Startseite Email
  Titel
Startseite
Der Verein
Junioren
Senioren Damen
Sponsoren
Bildgalerie
Presse
Links
../img/img_015.jpg
Impressum
Fanshop
Stadionzeitung
Mitgliedsantrag
SV Otzing auf Facebook
FuPa
BFV

 
+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++NEWS+++

+++Neßlbach eine Nummer zu groß für Otzing!+++

Vergangenen Samstag musste die Windisch-Truppe beim souveränen Tabellenführer, der DJK Neßlbach, gastieren. Zu Hause konnte man in der Hinrunde ein 2:2 Unentschieden einfahren. Mit einem ähnlichem Ergebnis wäre man auf Seiten der Otzinger sicherlich mehr als zufrieden gewesen. Der Gastgeber spielte von Beginn an wie ein Aufsteiger. Hinten stand die Abwehr bombenfest und nach vorne schnürte man den Gegner mit viel Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte ein. Klare Torchancen waren aber in der Anfangsphase noch Mangelware und der Gast wollte mit Kontern und Umschaltspiel dagegen halten. Die beste Möglichkeit hatte der Spitzenreiter nach einem Freistoß etwa zahn Minuten vor der Pause, bei dem der Aufsteiger aus Otzing mit vereinten Kräften gerade noch klären konnte. Die Neßlbacher Standards wirkten über die komplette Partie sehr gefährlich. Kurz vorm Halbzeitpfiff ging der Topfavorit dann doch durch eine Freistoßflanke, welche von Constantin Pilsl überlegt vollstreckt wurde, mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Geschehen. Der Rasen wurde jedoch mit zunehmender Spielzeit nicht besser, allerdings mussten ja beide Mannschaften damit zurecht kommen. Die Gäste von Spielertrainer Alois Windisch hatten noch zwei kleinere, aber erwähnenswerte Chancen, durch Daniel Weber und Christopher Hiergeist, den Ausgleich zu erzielen. Außerdem ist hinzuzufügen, dass Schiedsrichter Roland Riedel vom SV Deggenau zu keiner Zeit Probleme mit der Leitung der fairen Partie hatte und einen souveränen Eindruck hinterließ. Kurz vor Schluss setzten die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Armin Zitzelsberger und Pilsl den Deckel auf den verdienten Heimsieg, welcher mit 3:0 auch in der Höhe in Ordnung geht. Der Meisterschaftstopfavorit aus Neßlbach bleibt dadurch auch im 17. Saisonspiel ungeschlagen und überwintert deshalb als klare Nummer Eins der Kreisklasse Deggendorf. Für den SV Otzing heißt es abhaken, das Positive mitnehmen und im Training den Fokus auf das so wichtige Match kommenden Sonntag in Schwanenkirchen richten. Mit einer ähnlich disziplinierten Einstellung darf man sich auch berechtigte Hoffnungen auf drei Punkte machen.

Reserve: S P I E L F R E I !!!

Mit sportlichen Grüßen
Robert Fierbeck, SV Otzing

Christbaumversteigerung
 
... lade Modul ...
 
 
 
 

Quellenangaben Bilder: Rainer Sturm - pixelio.de Tobi Grimm - pixelio.de Sabine Koriath - pixelio.de de.fordesigner.com de.freepik.com, sowie eigene Fotografen.
Startseite Email Creativ Artist SV auf Facebook